Aller Anfang…

Aller Anfang ist in der Regel gar nicht SOO schwer!

Für alle unter 35, die ohne gesundheitliche Auffälligkeiten sind, gilt: Schnür dir die Laufschuhe und lauf los! Sammle deine eigenen Erfahrungen, die sind unverzichtbar!

zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

Was du brauchst

Laufen gehört zu den zeitsparendsten, billigsten und effizientesten Sportarten. Klar sind Laufschuhe von einem WIRKLICHEN Fachgeschäft optimal, zum Ausprobieren reicht aber auch schon mal ein Paar vom Discounter. Wenn du gar keine Sportklamotten dein Eigen nennst, solltest du dir zu allererst einmal eine funktionelle Laufhose leisten, in der du dich wirklich frei bewegen kannst…

Keine Ahnung wie du’s angehen sollst?

Lauf ein paar Schritte, so lang und so schnell, wie es dir Spaß macht und sich gut anfühlt. Wenn du stark nachlassen musst, wenn es mühsam wird, hör auf! Damit hast du deine erste Marke gesetzt, deine erste Laufstrecke bestimmt. Der „Trainingsalltag“ kann beginnen. Wenn die zurückgelegte Strecke dir zu wenig vorkommt oder du dir denkst, dafür lohnt es sich gar nicht, die Laufschuhe zu schnüren, dann laufe sie mehrmals und geh dazwischen in etwa die gleiche Zeit.

Kein falscher Ehrgeiz!

Gib deinem Körper Zeit, sich ans Laufen zu gewöhnen. Wenn du bisher keinen Sport betrieben hast oder keine Laufpraxis hast, ist der Tag nach einem Lauf tabu für ein weiteres Training, so vermeidest du fast unausweichliche Verletzungen!

Wenn du über 35 bist oder berechtigte Zweifel an deiner Gesundheit oder Fitness hast, solltest du deinen Arzt um Rat fragen, dazu ist er da!